Glühbirne im Schnee

News aus dem INNO-VERSE: Kein Schnee von gestern!

Willkommen zu unserem ersten Newsletter im neuen Jahr. Normalerweise gilt der Januar hierzulande als schneereicher Monat. Hierzulande – also in Österreich – bezeichnen wir den ersten Monat des Jahres übrigens als Jänner. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir heuer kaum Schnee hatten – weder im Jänner noch im Januar. Das stellte natürlich zahlreiche Wintersportorte vor große Herausforderungen. Wir möchten dem Thema Schnee heute allerdings nicht im touristischen Sinn nachgehen. Vielmehr wollen wir uns mit Schnee-Innovationen im Zusammenhang von Energie, Klimawandel und Nachhaltigkeit beschäftigen und euch auszugsweise drei Beispiele aus unserem Kompass vorstellen, die sich andernorts abzeichnen. Dafür haben wir den Schneebegriff einfach weiter gefasst.
Bild mit Baum in allen vier Jahreszeiten

Mit vier Innovations-Kompositionen ins neue Jahr!

Zum Jahresende möchten wir einen kleinen Rückblick geben. Nicht in Form einer klassischen Retrospektive, bei der wir die (zumeist negativen) Nachrichten des vergangenen Jahres Revue passieren lassen. Vielmehr präsentieren wir euch zwölf Lösungen, auf die wir im Laufe der letzten Monate im Rahmen unserer Recherchen für unseren Innovationskompass gestoßen sind. Wenn auch ihr im neuen Jahr an nachhaltigen Lösungen im Bereich „Energie, Klimawandel & Nachhaltigkeit“ arbeiten wollt, könnt ihr darauf aufbauen! Für unsere „Darbietung“ haben wir uns an einem musikalischen Kunstwerk orientiert: an Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. So könnt ihr euch im wahrsten Sinn des Wortes auf das neue Jahr einstimmen.
Frau mit Papiereinkaufstaschen - gefüllt mit Lebensmitteln ohne Verpackung

Neue Wege in der Lebensmittel-Verpackungsindustrie

Verpackungen spielen in der Lebensmittelbranche eine große Rolle – und das nicht nur aus Schutz- oder Hygienegründen, sondern auch, um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden. Das Problem dabei: Überflüssiges Verpackungsmaterial kostet Ressourcen, verschlingt bei der Herstellung Unmengen an Energie und erzeugt schädliche Treibhausgase. Die Branche ist daher bestrebt, in Zusammenarbeit mit Verpackungsherstellern und Forschungseinrichtungen neue und nachhaltige Wege zu gehen. So soll es bald Ketchup-Flaschen aus Papier, Frischhaltefolien aus Bäumen und Kunststoff aus ungenießbarem Pflanzenmaterial geben.
Hände, die eine beleuchtete Weltkugel tragen

Energieversorgung neu gedacht

Ob wir den Klimawandel noch abwehren und eine neue, emissionsfreie, zukunftsweisende Wirtschaft aufbauen können? Das hängt auch davon ab, wie sehr es uns gelingt, über den Tellerrand hinauszudenken. Wenn wir möglichst allen Menschen dieser Welt einen Zugang zu einer erschwinglichen Energie- und Stromversorgung eröffnen möchten, gleichzeitig aber unsere Emissionen verringern müssen, sollten wir allerdings sehr weite Denkkreise ziehen. Die gute Nachricht: Es tut sich bereits viel Erstaunliches, wie Sie hier lesen können.
Labor: Lebensmitteltechnologie

Inno Insights: Ernährung und Lebensmittel

Neue Ernährungsgewohnheiten, Superfoods, künstlich hergestellte Lebensmittel – im Bereich „Ernährung & Lebensmittel“ hören und lesen wir ständig Neues. Der Megatrend nimmt Einfluss, sowohl auf private Lebensbereiche als auch auf Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. Aus unserem Innovationskompass stellen wir Ihnen drei Beispiele aus diesem Themenkomplex vor. Allen, die während des Lesens dieser Beiträge direkt auf den Geschmack kommen, servieren wir gern einen Nachschlag.
Menschen in einer futuristischen Stadt

Über Orte, an denen Zukunft entsteht

Wie können Orte oder Bauwerke der Zukunft aussehen? Im Rahmen unserer Recherchen für unseren Innovationskompass sind wir kürzlich auf zwei spannende Beispiele gestoßen, die vielversprechend klingen und in (mehr oder weniger) absehbarer Zeit durchaus zu gelebten Realitäten werden könnten, also zu brauchbaren Immobilien bzw. neuen Lebenskonzepten. Diese Beispiele präsentieren wir Ihnen im Folgenden. Außerdem möchten wir Ihnen einen Ausblick auf einen Zukunftsort der etwas anderen Art ermöglichen, an dem wir gerade arbeiten: INNO-VERSE. Doch der Reihe nach!
Bild mit bunten Molekülen und Strukturen

Das bunte Treiben der Biotechnologie

Die Biotechnologie ist ein wachsender wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Bereich. Wir haben uns für Sie in unserem Innovationskompass umgeschaut, um Ihnen rote, grüne und weiße biotechnologische Anwendungsbeispiele zusammenzustellen. Dazu muss man wissen, dass es „in der Szene“ eine entsprechende Farbkodierung für medizinische, landwirtschaftliche und industrielle biotechnologische Verfahren gibt. Lust auf eine im wahrsten Sinne des Wortes bunte Mischung innovativer Ansätze?
Metaverse-Brille

Das Metaverse: fantastischer Raum für reale Problemlösung

Bereit für einen kleinen Ausflug in neue „Metasphären“? Anhand von drei ausgewählten Beispielen aus unserem Innovationskompass zeigen wir Ihnen, welche Chancen sich für Kliniken und Gesundheitseinrichtungen bezüglich Behandlungs- und Vorsorgemaßnahmen, aber auch für die Immobilienbranche, für Universitäten und für Ausbildungseinrichtungen im Metaversum auftun.
Hund nutzt Laptop

Apps und Geräte, die tierische Freude bereiten

Haben Sie Haustiere? Wenn ja, würden Sie vermutlich sagen, dass Sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen können. Tatsächlich belegen Studien die positiven Auswirkungen vom Zusammenleben mit Tieren. Sowohl die mentale als auch die körperliche Gesundheit profitiert davon. So ist es keine Überraschung, dass mit dem Haustierboom auch Innovationen ihren Weg auf den Markt finden, die das Leben von Mensch und Tier unter einem Dach noch weiter verbessern sollen. In Kombination mit Apps wird die Nutzung dieser Gadgets und Services noch weiter vereinfacht, womit sie dabei helfen, die Pflege der kleinen Tierchen zu erleichtern.