Menschen in einer futuristischen Stadt

Über Orte, an denen Zukunft entsteht

Wie können Orte oder Bauwerke der Zukunft aussehen? Im Rahmen unserer Recherchen für unseren Innovationskompass sind wir kürzlich auf zwei spannende Beispiele gestoßen, die vielversprechend klingen und in (mehr oder weniger) absehbarer Zeit durchaus zu gelebten Realitäten werden könnten, also zu brauchbaren Immobilien bzw. neuen Lebenskonzepten. Diese Beispiele präsentieren wir Ihnen im Folgenden. Außerdem möchten wir Ihnen einen Ausblick auf einen Zukunftsort der etwas anderen Art ermöglichen, an dem wir gerade arbeiten: INNO-VERSE. Doch der Reihe nach!
Bild mit einer Stadt

Die etwas andere Vorstellung von Zukunftsstädten

Woran denken Sie, wenn von der Stadt der Zukunft die Rede ist? Vermutlich an Smart Cities, die vor lauter digitaler Vernetzung und künstlicher Intelligenz nur so strotzen. Diese Vorstellung kommt nicht von ungefähr, da in den Medien zahlreiche zukunftsweisende Stadtbilder präsentiert werden, die auf digitalen Hightechanwendungen basieren. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, die Städte dieser Welt für die Zukunft zu rüsten ...
Bild einer Großstadt im Grünen

Städte als „Brutstätten“ neuer Trends?

Urbane Räume treten vielfach als „Brutstätte“ zahlreicher Trends in Erscheinung. Wir haben uns angeschaut, was sich aktuell in Städten tut, um besser einschätzen zu können, welche Entwicklungen sich abzeichnen. Dabei sind wir unter anderem bei der „intermodalen Mobilität“ hängengeblieben. Was man darunter versteht und wie sie in die Wege geleitet werden könnte, erfahren Sie hier anhand von drei ausgewählten Beispielen, die Karla Prigge – Innovation Scout bei in-manas – für uns ausfindig gemacht hat.