Facebook Pixel
Kopfform aus Müll dargestellt

Alles Müll, oder was?

Kennen Sie die fünf R der Zero-Waste-Bewegung? Nein? Sie lauten: refuse, reduce, reuse, recycle und rot. Es geht also darum, bestimmte umweltbelastende Produkte erst gar nicht anzunehmen oder deren Verbrauch zu reduzieren, sie wiederzuverwenden oder ihre Bestandteile bzw. Rohstoffe zu verwerten oder sie zu kompostieren. Immer mehr Initiativen und Unternehmen beschreiten innovative Wege, die sich auf eines oder mehrere dieser R stützen.
Biomüll

New-Cycling? Lebensmittelreste neu gedacht...

Lebensmittelreste finden zumeist als Energieträger in der Biogasgewinnung oder als Dünger ihre zweite Bestimmung. Doch das ist nur die primitivste Wiederaufbereitungsmöglichkeit, wie uns Linda Senoner (Innovationsscout bei in-manas) an drei Beispielen veranschaulicht. Denn bestimmte Lebensmittelreste könnte man auch ganz anders zum Einsatz bringen. Wie genau? Das verraten wir Ihnen nach einer kurzen Erklärung, wo eigentlich die Unterschiede zwischen Recycling, Downcycling und Upcycling liegen.